Polizeistation – endlich wieder besetzt

Die Polizeistation in Vöhrum ist wieder besetzt.

Polizeistation in Vöhrum: ab Oktober wieder besetzt!

Unser Einsatz in den letzten Monaten hat sich gelohnt, freut sich der 1. Vorsitzende des SPD Ortsverein Vöhrum-Eixe-Röhrse Maik Meyer. Mit großer Freude habe wir die Entscheidung der Peiner Polizei zur Kenntnis genommen, die Vöhrumer Polizeistation ab Oktober wieder zu besetzen.



Ab Montag, d. 01.10.2018 werden die Polizeikommissarinnen Simone Schmieder (39 Jahre) und Manja Sibilski (36 Jahre) ihren Dienst in Vöhrum aufnehmen. Begrüßt wurden sie am Freitag, d. 28.09.2018 durch den Peiner Polizeichef Thorsten Kühl und Maik Meyer, der als Vertreter des Ortsrates die besten Wünsche übermittelte.

Im Februar schloss die Peiner Polizei überraschend die Station, da der damalige Ortspolizist im Behördenstab eine andere Verwendung fand. Aufgrund der Vielzahl von Brennpunkten im Stadtgebiet und Personalknappheit wurde auf eine sofortige Wiederbesetzung der Station verzichtet. Wir haben einen wachsenden Unmut der Vöhrumer, Eixer und Röhrser Bürgerinnen und Bürger über die Schließung der Station wahrgenommen, erinnert sich Meyer. Die Zeiten haben sich geändert, auch die Bevölkerung in den Ortschaften hat ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis, brauch Beratung und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Polizei. Die Vöhrumer Polizei war seit Jahrzehnten fester Bestandteil unserer örtlichen Gesellschaft.

Auf Initiative der SPD-Fraktion befasste sich im Juni der Ortsrat in einer öffentlichen Sondersitzung mit diesem Thema zu der auch der Peiner Polizeichef Thorsten Kühl eingeladen wurde. Kühl stellte sich den Fragen des Ortsrates und der Bürgerinnen und Bürger, die zahlreich erschienen waren. Das große Interesse an der Veranstaltung zeigte, dass die Bevölkerung ein großes Interesse am Erhalt der Polizeistation hat, so Meyer. Kommissariatsleiter Kühl warb im Dialog mit den Bürgern um Verständnis und stellte die Situation der Peiner Polizei dar. Am Schluss der Veranstaltung sicherte er die baldige Wiederbesetzung der Station zu.

Die Polizei hat in den vergangenen Jahren durch ihre Bürgernähe und den Service vor Ort großes Vertrauen erworben, da gilt es jetzt wieder anzuknüpfen. Seitens der Ortspolitik erhoffen wir uns wieder mehr sichtbare Präsenz und Ansprechpartner vor Ort, gerade für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger. Wir würden uns über eine verstärkte Betreuung der Schulwege und die Wiederaufnahme der Verkehrssicherheitsberatung für Eltern und Schüler unserer Grundschulen freuen. Wir werden unsere neuen Ortspolizistinnen bei ihrem Einstieg vor Ort gerne unterstützen!

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.