Rede des Ortsbürgermeisters zum Königsfrühstück

Trotz der Hitze kamen viele Vöhrumer zu Schützenfest und das Königsfrühstück war auch wieder gut besucht. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es auf unserer Seite dann doch die Rede des Ortsbürgermeisters Dirk Franz zum Nachlesen. Viel Vergnügen dabei!

Sehr geehrte Majestäten, sehr geehrte Gäste, liebe Vöhrumerinnen und Vöhrumer,

ich freue mich, dass Sie trotz des Wetters so zahlreich erschienen sind. Diese doch extreme Wärme hat uns gestern beim traditionellen Umzug zu schaffen gemacht. Umso mehr habe ich mich über die vielen mitfühlenden Bürgerinnen und Bürger gefreut, die am Wegesrand standen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Umzuges gekühltes Wasser anboten. Dafür möchte ich mich hier an dieser Stelle von ganzem Herzen bedanken!

 

Doch nun möchte ich zum eigentlichen Bericht kommen. Was schon geschehen ist, hat der Herr Bürgermeister Saemann schon berichtet.

Viele Dinge, die in den letzten Monaten und Jahren bedacht und zum Teil vom Ortsrat beantragt wurden, scheinen nicht so richtig voranzukommen.

Doch weil heute Schützenfest ist, will ich nicht jammern und klagen, sondern voller Zuversicht in die Zukunft sehen.

Und zwar bis zum Königsfrühstück 2019. Dort will ich mich freuen.

Ich will mich freuen darüber, dass unsere Polizeistation seit Herbst 2018 dauerhaft geöffnet und besetzt ist! Auf die Wichtigkeit, dass ein Polizeibeamter in Vöhrum präsent ist, hat der Ortsrat immer wieder deutlich hingewiesen.

Immer öfter sehe ich in anderen Ortschaften Schilder, die die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzen mit dem Hinweis, dass ein Altenheim an der Straße liegt. Dies hat der Ortsrat im Dezember 2017 auch für die Kirchvordener Str, im Bereich unseres Altenheims beantragt. Zum Schützenfest 2019 will ich mich darüber freuen, dass die Maßnahme nun auch in Vöhrum zum Schutze unserer Seniorinnen und Senioren durchgeführt wurde.

Im gleichen Monat baten wir die Verwaltung der Stadt Peine, die Einrichtung von Fahrradschutzstreifen für unsere Ortsdurchfahrt zu prüfen. Ein Beispiel, wie so etwas aussehen kann, finden wir in der Ortsdurchfahrt durch Klein Ilsede. Auf dem Königsfrühstück 2019 will ich mich über ein gelungenes Konzept zur Sicherheit unserer Fahradfahreinnen und -fahrer freuen!

Besonders freuen will ich mich auch darüber, dass alle Umbaumaßnahmen in der Hainwaldschule beendet sind und der Ganztagsschulbetrieb gut läuft. Auch die Mensa ist dann fast ein Jahr in Betrieb und die Kinder bekommen dort täglich ein gesundes und schmackhaftes Essen.

Aber das ist noch nicht alles! 2019 will ich mich darüber freuen, dass es wenigstens ein Konzept gibt, wie es mit unserem Dorfgemeinschaftshaus weitergehen soll.

Außerdem sind sicher schon erste Gedanken zur weiteren Entwicklung Vöhrums formuliert.

Zu allerletzt noch etwas für die Schützengilde: Ich war am letzten Wochenende in Amsterdam. Dort ist die gesamte Innenstand mit Regenbogenflaggen und Fahnen mit der Aufschrift „Pride“ ausgestattet. Und das nicht nur an öffentlichen Gebäuden, sondern auch an privaten! Die Niederländer sind eben stolz darauf, als erster Staat der Erde die gleichgeschlechtliche Ehe gestattet zu haben und feiern dies mit einer großen Parade auf den Grachten. Seit 2017 gibt es das Recht zu heiraten für Paare gleichen Geschlechts auch in Deutschland. Was nun folgen muss ist die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften auf allen Ebenen der Gesellschaft.

Liebe Schützengilde, zum Schützenfest 2019 will ich mich darüber freuen, dass das Tanzband nicht nur für Damen, sondern generell für alle Lebenspartnerinnen und -partner gilt!

Liebe Gäste, ich wünsche Ihnen einen weiterhin schönen Tag und danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!